| 10.55 Uhr

Südkorea-Trainer
Stielike: "In Europa sehe ich mich nicht mehr"

Berlin. Der ehemalige Bundesliga-Profi und DFB-Coach Uli Stielike schließt ein Traineramt in Deutschland aus. Sein Vertrag als Nationalcoach von Südkorea läuft noch bis zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland, dann sei er 64 Jahre alt. "Ich habe immer gesagt, dass ich mit 70 nicht mehr auf der Bank sitzen werde. Ich mache mir über die Zeit nach 2018 noch keine Gedanken. In Europa sehe ich mich aber nicht mehr", sagte Stielike in einem Interview auf der Homepage des Fußball-Weltverbandes Fifa, das am Montag veröffentlicht wurde. Mit der südkoreanischen Auswahl, die Stielike im September 2014 übernahm, befindet sich der Ex-Profi auf bestem Weg Richtung WM. Mit acht Siegen in acht Spielen erreichte die Mannschaft die dritte Runde der Asien-Qualifikation. "Wir haben ein überragendes Jahr 2015 gespielt, dementsprechend strotzen wir vor Selbstvertrauen und gehen erhobenen Hauptes in die nächste Gruppenphase", sagte Stielike. "Ich bin sehr optimistisch, dass wir in Russland dabei sein werden."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Südkorea-Trainer: Stielike: "In Europa sehe ich mich nicht mehr"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.