| 08.34 Uhr

US-Richter lehnt Antrag auf Hausarrest für Hawit ab

Ein New Yorker Richter hat am Donnerstag einen Antrag des früheren FIFA-Vize Alfredo Hawit auf Hausarrest ohne Kaution abgelehnt. Der Honduraner, früherer Chef der Fußball-Konföderation CONCACAF für die Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik, hatte noch einen Tag zuvor nach seiner Auslieferung an die USA auf nicht schuldig plädiert. Der 64-Jährige muss sich im Zuge des Skandals beim Weltverband wegen mehrerer Vergehen vor Gericht verantworten: Verabredung einer Straftat in zwölf Fällen, Überweisungsbetrug, Geldwäsche, Behinderung der Justiz sowie Zeugenbestechung. Rechtsanwalt Justin Weddle hatte gefordert, Hawit solle gestattet werden, unter Hausarrest bei seiner Tochter in Miami überwacht zu werden. Richter Robert Levy lehnte dies ab, ließ aber die Möglichkeit offen, seinen Entschluss zu überdenken - im Falle einer "signifikanten" Zahlung von 20.000 bis 50.000 Dollar.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Richter lehnt Antrag auf Hausarrest für Hawit ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.