| 16.05 Uhr

Georgischer Verband
Zwei "Wilis" an der Spitze

Der georgische Fußball-Verband GFF ist mittlerweile fest in der Hand von früheren Bundesligaprofis. Präsident Lewan Kobiaschwili (38/SC Freiburg, Schalke 04, Hertha BSC), der den Verband seit Oktober des vergangenen Jahres anführt, hat seinen Freund Alexander Iaschwili (SC Freiburg, Karlsruher SC, VfL Bochum) zu seinem Vize gemacht. "Diese Aufgabe ist sehr interessant. Ich bin der Chef der A-Nationalmannschaft und kann meine Erfahrung weitergeben", sagte Iaschwili (38).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Georgischer Verband: Zwei "Wilis" an der Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.