| 22.52 Uhr

"Deutsche Fußball Botschafter"
Klinsmann, Özil und Hitzlsperger und Engagement geehrt

Klinsmann, Özil und Hitzlsperger geehrt
Klinsmann, Özil und Hitzlsperger geehrt FOTO: dpa, wk cul
Berlin. Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann und Weltmeister Mesut Özil sind für ihr Ansehen im Ausland von der Initiative "Deutscher Fußball Botschafter" ausgezeichnet worden.

Mittelfeldspieler Özil erhielt am Dienstagabend in Berlin den Publikumspreis, bei dem elf in ausländischen Ligen aktive deutsche Fußball-Profis zur Wahl standen. Der 27-Jährige vom FC Arsenal London setzte sich nach der Abgabe von mehr als 32.000 Online-Stimmen unter anderen gegen seine Nationalmannschaftskollegen Toni Kroos und Miroslav Klose durch.

Klinsmann, der vor den Länderspielen seiner US-Auswahl nicht anwesend war, erhielt den Hauptpreis als "Deutscher Fußball Botschafter". "Wir versuchen, Deutschland sympathisch rüberzubringen", sagte er per Video-Schalte.

Der ehemalige Profi Thomas Hitzlsperger wurde zudem für sein soziales Engagement mit einem Ehrenpreis gewürdigt. Als Vorbild könne man etwas bewegen, betonte der frühere Nationalspieler, der einst in England spielte. "Es gilt, sich zu engagieren, damit der Sport der schöne Sport bleibt." Hitzlsperger hatte Anfang 2014 als erster prominenter deutscher Fußball-Profi seine Homosexualität öffentlich gemacht.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Deutsche Fußball Botschafter": Klinsmann, Özil und Hitzlsperger und Engagement geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.