1. Bundesliga 17/18
| 19.13 Uhr

Wintertransfer
Mainz verpflichtet Nigel de Jong

De Jongs Kung-Fu-Tritt gegen Alonso
De Jongs Kung-Fu-Tritt gegen Alonso FOTO: AFP
Mainz. Bundesligist Mainz 05 hat den Niederländer Nigel de Jong verpflichte. Der Defensiv-Spieler wechselt von Galatasaray Istanbul, wo er seinen bis Sommer laufenden Vertrag auflöste, zu den Mainzern.

Das bestätigte der Verein am Freitagabend, zuvor hatte die "Bild" von dem Transfer berichtet. De Jong unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der ehemalige Nationalspieler und WM-Zweite von 2010 kennt die Bundesliga. Der 33-Jährige spielte von 2006 bis 2009 beim Hamburger SV. Seit 2016 war er in Istanbul, spielte dort in dieser Saison aber keine Rolle mehr. In Mainz soll er Fabian Frei ersetzen, der den Verein Richtung FC Basel verlassen hat.

"Nigel de Jong ist ein Anführer, eine Kämpfernatur, aber auch ein klarer Kopf und top-professioneller Spieler. Er soll der Mannschaft mit seiner ungeheuren fußballerischen Erfahrung und seinem Charakter wichtige Impulse in der Rückrunde geben", sagte Sportdirektor Rouven Schröder. "Ich habe ein genaues Bild von der Mannschaft, sie steht für eine sehr gute Organisation und den Willen, offensiven Fußball zu zeigen. Mir gefällt auch die Geschichte von Mainz 05, der Verein hat sich aus eigener Kraft in der Bundesliga etabliert", sagte de Jong.

De Jong ist der zweite namhafte Zugang der Mainzer in diesem Winter nach Anthony Ujah. Der 27-Jährige aus Nigeria wurde in dieser Woche bereits präsentiert. Nach Stationen in Köln und Bremen kehrte der Stürmer vom chinesischen Klub Liaoning zu den Rheinhessen zurück.

(areh/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FSV Mainz 05 holt Nigel de Jong von Galatasaray Istanbul


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.