1. Bundesliga 16/17
| 13.40 Uhr

"Hat keinerlei Gespräche gegeben"
Mainz weiß nichts von Interesse an Malli

Bilder: Die Drei-Tore-Gala von Yunus Malli
Bilder: Die Drei-Tore-Gala von Yunus Malli FOTO: dpa, fve hpl
 Manager Christian Heidel vom Bundesligisten FSV Mainz 05 hat Gerüchte um einen Abschied von Mittelfeldspieler Yunus Malli (23) zurückgewiesen.

"Ich weiß das auch nur aus der Zeitung. Es hat keinerlei Gespräche gegeben", sagte Heidel am Freitag. Malli ist mit acht Treffern bester Torjäger der Mainzer.

Die Bild-Zeitung hatte berichtet, dass Schalke 04 Malli über eine Ausstiegsklausel für knapp neun Millionen Euro zur kommenden Saison holen wolle. "Junge Spieler, die mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen, sind immer im Beuteschema", wurde Schalke-Manager Horst Heldt zitiert, als dessen Nachfolger Heidel gehandelt wird.

Die Mainzer beenden das Jahr am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei Hertha BSC. Dass es in Berlin zu einem Topspiel kommt, ist für Trainer Martin Schmidt ungewöhnlich. "Vor der Saison hätten nicht viele damit gerechnet, dass der Dritte gegen den Siebten spielt", sagte der 48-Jährige.

Schmidt warnte vor dem Gegner: "Berlin hat eine hervorragende Hinrunde gespielt und ist in der Defensive hervorragend organisiert." Man merke der Mannschaft ihre "breite Brust" an.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FSV Mainz 05 weiß nichts von Interesse an Yunus Malli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.