| 20.42 Uhr
MSV Duisburg
Kouemaha kommt doch nicht zurück
MSV Duisburg: Kouemaha kommt doch nicht zurück
Ein Bild, das es nun doch nicht geben wird: Dorge Kouemaha im MSV-Trikot. FOTO: rpo, Falk Janning
Alles schien bereits in trockenen Tüchern, doch die Rückkehr von Dorge Kouemaha zum MSV Duisburg ist geplatzt. Nach Informationen unserer Redaktion hat der MSV selbst Abstand von einer Verpflichtung des Stürmers genommen. "Es sind Sachen vorgefallen, die wir so nicht akzeptieren", sagte Sportdirektor Ivica Grlic. "Wir hatten gute Gespräche, die weit vorangeschritten waren, die jetzt aber eine plötzliche Wendung genommen haben." Von Stefanie Sandmeier Aus Antalya-Lara

Kouemaha war bereits im Trainingslager in Antalya-Lara erwartet worden. Statt beim MSV soll seine Zukunft nach Informationen unserer Redaktion jetzt bei einem türkischen Klub liegen. Offenbar hat der Kameruner zu hoch gepokert bei den Verhandlungen. "Da haben wir dann irgendwann nicht mehr mitgemacht und einen Cut gemacht", sagte Grlic. Der 29-jährige Kouemaha absolvierte von 2008 bis 2009 insgesamt 34 Zweitligaspiele für die Duisburger. Dabei gelangen ihm 15 Tore.

Kouemaha war von Duisburg für etwa eine Million Euro Ablöse zum belgischen Erstligisten FC Brügge gewechselt. Im Rahmen mehrerer Leihgeschäfte landete er über den 1. FC Kaiserslautern bei Eintracht Frankfurt.

Der MSV wird die Suche nach einem Angreifer fortsetzen. "Jetzt muss Plan B greifen", sagte Sportdirektor Grlic, der am Montag aus dem Trainingslager abreisen wird, um sich nach Alternativen umzusehen. Nachdem Flamur Kastrati zu Erzgebirge Aue gewechselt ist, hat Duisburg noch eine Option weniger in der Offensive. Zudem war Valeri Domovchyiski nicht mit nach Antalya-Lara gereist. Er trainiert zu Hause mit der U23.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar