| 13.34 Uhr

Podolski-Termin noch offen
Schweinsteiger wird in Gladbach verabschiedet

Schweinsteigers Meilensteine im DFB-Team
Schweinsteigers Meilensteine im DFB-Team FOTO: afp, vel
München. Nach dem Rücktritt von Lukas Podolski ist auch der letzte Held des Sommermärchens 2006 weg. Zuvor war Bastian Schweinsteiger aus dem DFB-Team zurückgetreten. Sein Abschiedsspiel findet in Mönchengladbach gegen Finnland statt.

"Das wird ein spezieller Abend in Mönchengladbach für mich, ich habe dem DFB und den Fans in Deutschland vieles zu verdanken", sagte Schweinsteiger. "Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, noch ein letztes Mal für Deutschland auflaufen zu dürfen."

Geplant war, dass auch Podolski in Mönchengladbach verabschiedet und ein letztes Mal im DFB-Trikot zum Einsatz kommen wird. Podolskis Knöchelverletzung aus dem Spiel um den türkischen Supercup zwischen Galatasaray und Fenerbahce Istanbul macht sein Mitwirken gegen Finnland nach Angaben des DFB aber unmöglich.

"Basti und Lukas haben riesige Verdienste um die Nationalmannschaft, den DFB und den deutschen Fußball. Ich weiß, dass es beiden viel bedeutet, noch ein letztes Mal für Deutschland aufzulaufen. Das zeigt, wie wichtig ihnen die Mannschaft ist und war", sagte Bundestrainer Joachim Löw.  "Schade, dass Lukas in Mönchengladbach nicht spielen kann. Ich habe ihm zugesichert, dass auch er sich noch einmal persönlich auf dem Spielfeld und im Trikot von seinen Fans verabschieden kann. Die Fans der Nationalmannschaft wollen ihn bestimmt auch noch einmal spielen sehen. Wir werden eine Gelegenheit finden, das nachzuholen."

"Tschö, Poldi" – für dieses Motto, das nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben ist, wird noch der passende Spieltermin gesucht. Fest steht, dass es sich hierbei um ein im Rahmenterminkalender angesetztes Freundschaftsspiel in Deutschland handeln wird. "Jeder weiß, dass mir die Nationalmannschaft immer besonders am Herzen lag. Es war mir eine Ehre, für Deutschland zu spielen. Gerne wäre ich jetzt in Mönchengladbach dabei gewesen. Aber meine Verletzung macht einen Einsatz unmöglich", saget Podolski. Ich bin dem DFB und dem Bundestrainer sehr dankbar, danach noch einmal bei einem Spiel dabei sein zu dürfen. Besonders freue ich mich dann auf die Fans, am liebsten würde ich mich bei jedem einzelnen verabschieden." 

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bastian Schweinsteiger wird in Gladbach verabschiedet – Termin für Lukas Podolski noch offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.