| 11.18 Uhr

Niederlande drohen Playoff-Spiele
DFB muss an Ersatzgegner denken

7. Spieltag: Statistik
7. Spieltag: Statistik FOTO: afp, fc/RC
Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund muss für das letzte Länderspiel des Jahres über einen Ersatzgegner nachdenken. Die Auswahl der Niederlande, mit der für den 17. November in Hannover ein Freundschaftsspiel vereinbart worden ist, könnte an diesem Termin das Playoff-Rückspiel um die EM-Teilnahme 2016 antreten.

Das Team von Bayern-Star Arjen Robben liegt nach dem überraschenden 0:1 gegen Island in der Qualifikations-Gruppe A mit zehn Punkten nur auf Platz drei. Als Gruppen-Dritter müsste Holland in die Relegation und würde damit als Testgegner für Weltmeister Deutschland ausfallen.

Die Niederländer würden am Sonntag mit einer Niederlage in der Türkei (derzeit 9 Punkte) sogar auf Platz vier abrutschen. Bliebe es letztlich dabei, wäre die Partie wieder gesichert, weil Holland die EM damit verpassen würde.

Die Niederlande müssen in dem wichtigen Spiel in der Türkei auf Kapitän Robben verzichten, der sich eine Rückenverletzung zugezogen hat, die auch auf die Leiste ausstrahlt. Island (18) und Tschechien (16) sind für die Niederländer kaum mehr zu erreichen. Nur der Gruppen-Erste und -Zweite sowie der beste Dritte qualifizieren sich direkt für die EM-Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich.

Die deutsche Nationalmannschaft muss in ihren letzten vier Gruppenspielen auch noch die Direkt-Qualifikation sichern, um im November die geplanten Freundschaftsspiele in Frankreich und gegen die Niederlande absolvieren zu können.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Nationalmannschaft muss an Ersatzgegner denken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.