| 10.56 Uhr

Graue Querstreifen, grüne Ärmel
Fans lästern über deutsches Auswärtstrikot für die EM

Querstreifen, Längsstreifen, graue Brust und grüne Ärmel mit Neon-Applikationen: Das neue Auswärtstrikot der Nationalmannschaft für die EM 2016 kommt ziemlich schrill daher.

Der "Express" zeigte das Shirt, das demnach an ein Trikot aus dem Straßenfußball erinnern soll. Um das zu unterstreichen, sollen die Worte "Pöhlen" und "Bolzen" in das Trikot eingestickt werden. Wenn man das Trikot wendet, kann man es als neongrünes Leibchen nutzen.

Laut "Express" soll das Outfit vor allem Kinder und Jugendliche ansprechen und einen Gegenpol zum schlichten, weißen Heimtrikot bilden.

Der Großteil der Fans dürfte das neue Design aber mindestens gewöhnungsbedürftig finden. Die ersten Reaktionen im Netz sind überwiegend negativ. Vom Hof jagen müsse man den Design-Verantwortlichen, schreibt Twitter-User "Muckelinho", "Trainer Baade" spricht von einem "Schock". "Das hässlichste Trikot, das ich je gesehen habe", findet sogar "Brandy". Weitere Reaktionen finden Sie hier.

Immerhin: Schon bei der WM 2014 war das DFB-Team mit einem Ausweichtrikot mit Querstreifen aufgelaufen, allerdings in Rot und Schwarz. Der Ausgang ist bekannt.

 

Offiziell vorgestellt werden sollen beide neuen Trikots des DFB-Teams am 11. November. Am 13. November bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ein Testspiel in Paris gegen Frankreich.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB: Fans lästern über deutsches Auswärtstrikot für die EM 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.