| 20.17 Uhr

EM-Vorbereitung
U21-Coach Hrubesch gibt Gnabry eine Chance

Porträt: Serge Gnabry: deutscher Olympia-Star
Porträt: Serge Gnabry: deutscher Olympia-Star FOTO: dpa, crj jhe
Paderborn. U21-Trainer Horst Hrubesch will das erste Vorbereitungsspiel des Jahres nutzen, um noch einmal einige Spieler aus dem deutschen Fußball-Nachwuchs zu testen.

Vor der Partie gegen Rekord-Europameister Italien am Freitag (20.00 Uhr/Eurosport) in Paderborn sagte der DFB-Coach, dass er taktisch vor der EM im Sommer nichts mehr umstellen werde. "Ich werde Spielern die Möglichkeit geben, über die volle Distanz zu gehen, um sie noch einmal zu beobachten", sagte Hrubesch am Donnerstag. So darf sich der erstmals berufene Serge Gnabry vom FC Arsenal auf einen Einsatz freuen.

Die Partie gegen Italien ist das erste von zwei Testspielen vor der EM-Endrunde in Tschechien im Juni. Am Dienstag steht die zweite Partie in England (20.45 Uhr/Eurosport) an. Für die EM-Endrunde hat der U21-Coach die volle Unterstützung von Bundestrainer Joachim Löw.
"Wir haben die Verantwortung, in Tschechien mit der besten Mannschaft zu spielen", sagte Hrubesch, dessen Team seit einem Jahr unbesiegt ist und souverän die Qualifikation zur Endrunde geschafft hat. Gegen die Italiener gab es in bislang neun Spielen erst eine Niederlage.

Teams mit Trauerflor

Auch die beiden Juniorenteams des DFB und Italiens werden wie schon am Mittwoch die Nationaltmannschaft mit einem Trauerflor auflaufen. Außerdem wird es eine Gedenkminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes in Frankreich geben.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM-Vorbereitung: U21-Coach Horst Hrubesch gibt Serge Gnabry eine Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.