Infostrecke

England - Deutschland: Fakten

Die wichtigsten Fakten zum Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in England.

England - Deutschland: Fakten

BILANZ I: Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Freitag (21.00 Uhr/ZDF) im Londoner Wembleystadion gegen England ihr 937. Länderspiel. Die Bilanz seit der ersten Begegnung am 5. April 1908 gegen die Schweiz (3:5): 549 Siege, 187 Unentschieden und 200 Niederlagen bei einer Tordifferenz von 2112:1098. Eingesetzt wurden in diesem Zeitraum 935 Nationalspieler. 

England - Deutschland: Fakten

BILANZ II: Joachim Löw sitzt zum 157. Mal als Bundestrainer auf der Bank. Löw hat nur noch Rekordhalter Sepp Herberger (168 Länderspiele) vor sich. Seit seinem Amtsantritt im August 2006 gewann das DFB-Team 106 Spiele, kam auf 27 Unentschieden und verlor 23-mal. In dieser Zeit setzte der Bundestrainer 119 Spieler ein und verhalf 94 Neulingen zu ihrer Premiere. Im Kader für den Klassiker in London steht Marcel Halstenberg von RB Leipzig als einziger Spieler ohne Länderspieleinsatz.

England - Deutschland: Fakten

BILANZ III: Die deutsche Nationalmannschaft spielt zum 36. Mal gegen England. Die Bilanz ist mit 13 Siegen, 6 Unentschieden und 16 Niederlagen negativ. Im März in Dortmund gab es allerdings einen 1:0-Erfolg. Lukas Podolski erzielte in seinem Abschiedsspiel den einzigen Treffer. 

England - Deutschland: Fakten

REKORDSPIELER: Der ehemalige Weltfußballer Lothar Matthäus lief zwischen 1980 und 2000 150-mal für die DFB-Auswahl auf. Im aktuellen Aufgebot ist Weltmeister Mesut Özil vom FC Arsenal mit 86 Länderspiel-Einsätzen der erfahrenste Spieler. 

England - Deutschland: Fakten

REKORDTORSCHÜTZEN: Miroslav Klose führt die ewige Torjägerliste des DFB mit 71 Treffern vor Gerd Müller (68) an. Müller erzielte seine Treffer in nur 62 Länderspielen, bei Klose waren es am Ende seiner Nationalmannschaftskarriere 137. Im aktuellen Kader ist Mesut Özil mit 22 Toren der erfolgreichste Schütze. 

 

England - Deutschland: Fakten

SCHIEDSRICHTER: Erstmals kommt bei einem offiziellen Spiel im Vereinigten Königreich der Video-Assistent zum Einsatz. Der polnische Schiedsrichter Pawel Raczkowski kann sich strittige Szenen auf einem TV-Schirm am Rande des Platzes noch einmal ansehen. Als Video-Assistent kommt dessen Landsmann Pawel Gil zum Einsatz.