| 13.18 Uhr

Fifa-Weltrangliste
Deutschland behauptet Führung, Belgien neuer Dritter

Die Fifa-Weltrangliste
Die Fifa-Weltrangliste FOTO: AP
Weltmeister Deutschland grüßt weiter von der Spitze, Belgien erklimmt eine historische Topplatzierung: In der Fifa-Weltrangliste des April hat der Benelux-Staat auf Rang drei mit 1457 Punkten hinter der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (1687) und Vizeweltmeister Argentinien (1490) seine höchste Position überhaupt erreicht. Kolumbien (1412) steht auf Platz vier.

Derweil zog Brasilien als neuer Fünfter an den Niederlanden (6.) vorbei. Die Rückkehr in die Top Ten schafften die Schweiz (9.) und Europameister Spanien (10.). Dagegen rutschen Frankreich (11.) und Italien (13.) jeweils um drei Ränge ab.

Den größten Sprung machte das Königreich Bhutan. Nach zwei Siegen in der WM-Qualifikation verbesserte sich das Team um 46 Plätze auf Rang 163.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa-Weltrangliste: Deutschland grüßt weiter von der Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.