| 10.36 Uhr

Nach Länderspiel-Absage
Nationalspieler sind "wohlbehalten" daheim

Stadion in Hannover evakuiert
Stadion in Hannover evakuiert FOTO: ap, PRO
Hannover. Nach dem Schock-Erlebnis von Hannover sind alle deutschen Fußball-Nationalspieler wieder daheim.

"Alle Spieler sind – größtenteils bereits gestern Abend – abgereist und wohlbehalten zu Hause angekommen", teilte das DFB-Team am Mittwochmorgen mit. Das Länderspiel gegen die Niederlande in Hannover war am Dienstagabend rund 90 Minuten vor Anpfiff wegen einer Terrorwarnung abgesagt worden.

Der Bus mit der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw wurde auf der Anfahrt zum Stadion von der Polizei gestoppt, das Team wurde in Sicherheit gebracht. Es war bereits der zweite Schreckenstag für die Weltmeister, die auch die Anschläge von Paris miterlebt hatten.

Die niederländische Nationalmannschaft ist derweil in der Nacht zu Mittwoch sicher in Amsterdam gelandet. Am Flughafen Schiphol wurde das Team von Sicherheitskräften und einer Sonderpolizei erwartet und auf dem Weg zum Flughafen-Hotel Sheraton begleitet. Das Hotel war zuvor nach einem Bericht der Tageszeitung "AD" mit Schutzgittern abgesperrt worden.

Die Spieler versammelten sich noch einmal im Hotel, bevor sie sich voneinander verabschiedeten und nach Hause reisten. Über ihre Eindrücke und Gefühle über die Spielabsage wollten oder konnten sie zunächst nichts sagen. "Über den heutigen Abend sage ich nichts, das ist das Beste", sagte Ajax-Verteidiger Joel Veltman.

Die Bundesligaspieler Bas Dost (VfL Wolfsburg) und Klaas Jan Huntelaar (Schalke 04) waren nicht mit an Bord. Sie waren zuvor von ihren Klubs in Hannover abgeholt worden.

(can/dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hannover: Nationalspieler sind "wohlbehalten" daheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.