| 15.01 Uhr

Nominierung für Länderspiele
Paris-Keeper Trapp denkt noch nicht an die EM

Fotos: Trapp schenkt Real durch Aussetzer den Sieg
Fotos: Trapp schenkt Real durch Aussetzer den Sieg FOTO: afp, tg/edu/tg
Paris. Trotz seiner ersten Nominierung für die Nationalmannschaft verschwendet Torhüter Kevin Trapp vom französischen Meister Paris St. Germain noch keinen Gedanken an die EM 2016.

"Jetzt liegt es an mir zu zeigen, dass ich da auch reingehöre. Jetzt schon mit der EM zu liebäugeln, ist sicherlich nicht der richtige Gedanke", sagte Trapp im Interview mit dem "kicker".

Dass Bundestrainer Joachim Löw ihn in sein Aufgebot für die Länderspiele am Freitag (21 Uhr/Live-Ticker) in Paris gegen EM-Gastgeber Frankreich sowie vier Tage später (20.45 Uhr/Live-Ticker) gegen die Niederlande in Hannover berufen hat, ist für Trapp "eine große Ehre". Er habe lange und hart dafür gearbeitet. Dass er die Chance erhalte, obwohl er in Madrid den Fehler gemacht habe, zeige, dass man seine guten Leistungen registriert habe, so der 25-Jährige.

Bei der 0:1-Niederlage in der Champions League bei Real Madrid war dem Ex-Frankfurter in der vergangenen Woche der entscheidende Patzer unterlaufen. "Das sah natürlich extrem dumm aus, geht klar auf meine Kappe", sagte Trapp, "solch ein Fehler ist für mich persönlich schwer zu akzeptieren. Die große Kunst ist es, das abzuschütteln und wieder schnell ins Spiel zu finden."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin Trapp denkt noch nicht an die EM 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.