| 18.01 Uhr

Startelf-Einsatz gegen England
Der neue Gomez "trifft nach Belieben" und überzeugt Löw

Porträt: Das ist Mario Gomez
Porträt: Das ist Mario Gomez FOTO: afp
Berlin. Mario Gomez wird am Samstag gegen England sein 62. Länderspiel bestreiten. Der Torjäger spielt nach längerer Durststrecke bei Bundestrainer Joachim Löw auch mit Blick auf die EM-Endrunde eine große Rolle.

Für die WM zu schlecht, für die EM ein Hoffnungsträger: Mario Gomez soll bei der EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) die Lücke schließen, die DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose nach seinem Rücktritt im Anschluss an den WM-Triumph vor zwei Jahren in Brasilien in der deutschen Nationalmannschaft hinterlassen hat.

"Mario hat spürbar mehr Selbstbewusstsein. Er hat wieder seine alte Sicherheit. Das erkennt man in jedem Training an seinen Bewegungen, seiner Ausstrahlung und seiner Körpersprache", sagte Joachim Löw am Karfreitag. Entsprechend gab der Bundestrainer dem 30-Jährigen auch eine Einsatzgarantie für den Länderspiel-Klassiker am Samstag (20.45 Uhr/Live-Ticker) in Berlin gegen England: "Ich plane von Beginn an mit Mario Gomez."

Fotos: Löw kümmet sich um "Sorgenkind" Götze FOTO: afp

Mario Gomez blüht in Istanbul auf

Der Bundesliga-Torschützenkönig von 2011, der nach diversen Verletzungen wegen Formschwäche die Fahrkarte zur WM nach Brasilien verpasst hatte, sei nach seinem Wechsel zu Besiktas Istanbul wieder aufgeblüht und in einer glänzenden Verfassung, betonte Löw, der den früheren Bayern-Stürmer auch schon am Bosporus live unter die Lupe genommen hat: "Er trifft wieder nach Belieben und zeigt Woche für Woche hervorragende Leistungen."

Bereits bei seinem Comeback im vergangenen November in Paris beim 0:2 gegen Frankreich habe Gomez angesichts der schlimmen Begleitumstände überzeugt, wie Löw berichtete: "Er hat den Gegner immer beschäftigt, das hat mir gut gefallen."

Gomez selbst hält sich nach seinen Erfahrungen von vor zwei Jahren bedeckt: "Ich werde alles dafür tun, mit zur EM zu fahren. Alles andere liegt nicht in meiner Hand." Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn mit seinen Treffern macht der einzig verbliebene klassische Mittelstürmer im DFB-Team Woche für Woche Eigenwerbung. Dass er nicht im EM-Panini-Album auftaucht, will er deshalb auch nicht überbewerten.

Fußball: DFB-Elf trainiert nach Anschlägen in Brüssel FOTO: dpa, ahi fdt

Ob Gomez, der mit Besiktas und der Nationalmannschaft im Sommer zwei Titel gewinnen kann, auch kommende Saison für Besiktas spielt, steht aber noch in den Sternen. Nach den fürchterlichen Terroranschlägen in Istanbul und Ankara, die auch Gomez zu schaffen machen, verdichten sich die Anzeichen, dass er den türkischen Tabellenführer nach nur einer Saison wieder verlässt. Angeblich sind Manchester United, Real Madrid und auch Manchester City, der künftige Klub von Bayern-Trainer Pep Guardiola, an dem Torjäger interessiert.

Gomez, der diese Saison wettbewerbsübergreifend bereits 21 Tore erzielt hat, war im vergangenen Sommer für zwei Jahre vom AC Florenz an Besiktas ausgeliehen worden. Der türkische Spitzenreiter hat allerdings nach dieser Spielzeit eine Kaufoption für die symbolische Summe von 1000 Euro. Sollte Gomez nach Florenz zurückkehren und dann weiterverkauft werden, würde Besiktas angeblich 50 Prozent einer möglichen Ablösesumme erhalten, wie türkische Medien berichten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mario Gomez "trifft nach Belieben" und überzeugt Joachim Löw


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.