| 12.10 Uhr

Für Löw schwer vorstellbar
Özil will bei Olympia spielen: "Das wäre schon geil"

Fotos: Mesut Özil – Spielmacher, Rekordtransfer, Weltmeister
Fotos: Mesut Özil – Spielmacher, Rekordtransfer, Weltmeister FOTO: afp, desk
Weltmeister Mesut Özil würde bei den Olympischen Spielen 2016 gerne für Deutschland spielen.

"Das wäre schon geil. Der Trainer entscheidet aber, ob er mich nominiert. Fragt er mich, würde ich nicht Nein sagen", sagte der 26-Jährige vom FC Arsenal der Sport Bild: "Ich will gerne in Rio bei Olympia dabei sein und helfen, mit unseren Jungs auf Medaillenjagd zu gehen. Die Olympischen Spiele wären sicher nochmals ein echter Höhepunkt in meiner Karriere."

Bundestrainer Joachim Löw hatte Doppelstarts von Spielern bei der EM in Frankreich und Olympia in Rio de Janeiro zu Wochenbeginn aber nahezu ausgeschlossen. "Nein, das kann ich mir angesichts der Terminkonstellation fast nicht vorstellen. Das würde schwierig", hatte Löw dem kicker gesagt.

Auch Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff reagierte überrascht auf Özils Vorstoß. "Ich habe bisher auch nur davon gelesen. Ich weiß nicht, ob er das wirklich ernst gemeint hat und wie sein Verein reagieren wird", erklärte er: "Letzten Endes ist alles möglich. Priorität hat natürlich die EM, und ich kann mir schwer vorstellen, dass er beides machen will."

Vor Özil waren bereits die nach dem WM-Triumph zurückgetretenen Per Mertesacker (Arsenal) und Philipp Lahm (Bayern München) als prominente Verstärkungen für das Olympia-Team gehandelt worden. Beide hatten dies aber praktisch ausgeschlossen. Trainer Horst Hrubesch darf nach Brasilien drei Spieler mitnehmen, die älter als 23 Jahre sind.

Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 steigt die Fußball-EM, vom 3. bis 20. August schließlich das olympische Fußballturnier, für das sich Deutschland durch den Halbfinal-Einzug der U21-Junioren bei der EM erstmals seit 1988 qualifiziert hat.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mesut Özil will gerne bei Olympia 2016 spielen: "Das wäre schon geil"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.