| 09.54 Uhr

Comeback im September?
Löw hat Schalker Aogo im Visier

Bilder: Dennis Aogo: Vielseitiger Nationalspieler
Bilder: Dennis Aogo: Vielseitiger Nationalspieler FOTO: dpa, Friso Gentsch
Linksverteidiger Dennis Aogo von Bundesligist Schalke 04 ist wieder in den Fokus der deutschen Nationalmannschaft gerückt.

"Er fühle sich gut und sei voll motiviert für die laufende Saison, wolle auch unbedingt zur EM 2016 in Frankreich", sagte Bundestrainer Joachim Löw der Sport Bild nach einem Gespräch mit dem 28-Jährigen.

Letztmals stand Aogo am 2. Juni 2013 gegen die USA im DFB-Kader, insgesamt machte er zwölf Länderspiele. "Er ist ein guter Fußballer, er war ja schon bei der WM in Südafrika 2010 dabei. Ausschlaggebend für eine Nominierung ist am Ende immer nur die Leistung, das weiß Dennis", sagte Löw: "Natürlich registrieren wir, wenn ein Spieler über einen längeren Zeitraum konstant stark spielt. Insofern ist die Tür zur Nationalmannschaft nicht zu."

Ob Aogo schon ein Kandidat für die ersten beiden Länderspiele der Saison ist, ließ Löw offen. Der Bundestrainer gibt am Freitag seinen Kader für die EM-Qualifikationsspiele am 4. September gegen Polen in Frankfurt/Main und drei Tage später in Glasgow gegen Gastgeber Schottland (beide 20.45 Uhr/RTL) bekannt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nationalmannschaft: Joachim Löw hat Dennis Aogo vom FC Schalke 04 im Visier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.