| 19.05 Uhr

Nationalmannschaft
Mitchell Weiser erstmals im U21-Aufgebot

Nationalmannschaft: Mitchell Weiser erstmals im U21-Aufgebot
Mitchell Weiser wurde für die Begegnungen der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan und gegen Österreich nominiert. FOTO: afp, oa-iw-pb
Mitchell Weiser von Bundesligist Hertha BSC steht erstmals im Aufgebot der deutschen U21-Nationalmannschaft. DFB-Trainer Horst Hrubesch nominierte den ehemaligen Profi von Bayern München als einzigen Neuling für die Begegnungen der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan am 13. November in Regensburg und gegen Österreich am 17. November in Fürth.

"Mitch hat sich bei Hertha BSC sehr gut entwickelt und seine Stärken in der laufenden Saison kontinuierlich unter Beweis gestellt", sagte Hrubesch über den 21-Jährigen, der bislang alle U-Teams des DFB durchlaufen hat. Verzichten muss Hrubesch auf die verletzten Yannick Gerhardt (1. FC Köln) und Lukas Klostermann (RB Leipzig).

Im Topspiel gegen Österreich wird Hrubesch auch wieder auf Leroy Sane zurückgreifen können, der erstmals von Joachim Löw in das A-Team berufen wurde. Der Jungstar von Schalke 04 wird nach dem Länderspiel in Paris zur U21 reisen. "Unser Ziel ist und bleibt die Tabellenspitze", sagte Hrubesch. Derzeit liegt Deutschland punktgleich mit Österreich auf dem zweiten Platz der Gruppe 7.

Das Länderspiel gegen Aserbaidschan in Regensburg ist bereits ausverkauft. "Das freut mich sehr für die Spieler", sagte Hrubesch. "Es gibt für einen Fußballer nichts Schöneres, als in einem vollen Stadion zu spielen." Für die Partie gegen Österreich in Fürth sind noch Karten erhältlich.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nationalmannschaft: Mitchell Weiser erstmals im U21-Aufgebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.