| 19.10 Uhr

0:4-Klatsche
U17 bangt nach Pleite gegen Iran um WM-Achtelfinale

U17 bangt nach Pleite gegen Iran um WM-Achtelfinale
U17-Trainer Christian Wück. FOTO: dpa, fg_fab
Margao . Die deutsche U17-Nationalmannschaft muss bei der WM in Indien nach einer enttäuschenden Vorstellung um den Achtelfinaleinzug bangen. Das Team von Trainer Christian Wück unterlag dem Iran völlig verdient mit 0:4 (0:2) und steht vor dem letzten Gruppenspiel gegen Guinea am Freitag (13.30 Uhr MESZ/Eurosport 2) unter Druck.

Vor etwa 5000 Zuschauen in Margao zeigte die deutsche Mannschaft besonders vor der Pause eine schwache Leistung und hatte Glück, nach zwei Toren von Younes Delfi (6./42.) nur mit 0:2 in Rückstand zu liegen. Auch nach dem Seitenwechsel war das DFB-Team in allen Belangen unterlegen, Allahyar Sayyad (49.) und Vahid Namdari (75.) erhöhten für die wendigen und spielfreudigen Iraner.

Während der Iran mit sechs Punkten den Achtelfinaleinzug sicher hat, liegt das DFB-Team dank des 2:1-Sieges gegen Costa Rica zum Auftakt mit drei Punkten auf Rang zwei. In die K.o.-Runde ziehen sowohl die Erst- und Zweitplatzierten der sechs Gruppen als auch die vier besten Gruppendritten ein.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

U17 bangt nach Pleite gegen Iran um WM-Achtelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.