1. Bundesliga 17/18
| 13.01 Uhr

Leipzig-Star
Keita nach Foul an Kramer für drei Spiele gesperrt

Fotos: Kramer holt sich bei Keita-Foul Risswunde
Fotos: Kramer holt sich bei Keita-Foul Risswunde FOTO: afp
Frankfurt/Main. Naby Keita vom Bundesligisten RB Leipzig ist wegen rohen Spiels für drei Spiele gesperrt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete das Foulspiel des Offensivspielers in der Partie gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) gegen Christoph Kramer.

Neben Keita, der für die Aktion die Rote Karte gesehen hatte, wird Leipzig wird im Punktspiel beim FC Augsburg (20.30 Uhr/Live-Ticker) voraussichtlich auch auf die Abwehrspieler Lukas Klostermann und Dayot Upamecano verzichten. "Es gibt einige Spieler, die zuletzt ein bisschen viel gespielt haben, Upamecano ist ein bisschen durch. Ihn werde ich wahrscheinlich hier lassen, auch Klostermann. Es ist wichtig, frische Kräfte zu bringen", sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl am Montag.

Dafür steht der zuletzt gegen Gladbach geschonte Abwehrchef und Kapitän Willi Orban wieder in der Startelf. Auch Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg sind zurück im Kader. In Augsburg erwartet Hasenhüttl wie in der Vorsaison ein kampfbetontes Spiel. "Wo wir hinfahren ist es hitzig, der Gegner wird alles versuchen, gegen uns was mitzunehmen. Es wird wieder eine Mammutaufgabe", meinte der 50-Jährige.

(areh/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Naby Keita nach Foul an Christoph Kramer für drei Spiele gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.