1. Bundesliga 17/18
| 12.38 Uhr

Geplanter Stadion-Neubau
SC Freiburg stellt Entwürfe für 76 Millionen Euro vor

SC Freiburg stellt Entwürfe für den Stadionneubau vor
Die neue Spielstädte des SC Freiburg. FOTO: dpa, nic
Freiburg. Der SC Freiburg möchte spätestens zu Beginn der Saison 2020/21 sein neues Stadion beziehen. Erste Entwürfe der Stadionpläne stellte der Verein nun vor. Die neue Heimspielstädte soll 34.700 Zuschauer fassen.

Der Neubau soll 76 Millionen Euro kosten. Das gab der Verein am Donnerstag bei der Vorstellung des Entwurfs für seine neue Arena bekannt. "Den Fußball-Standort Freiburg zu sichern und zu entwickeln, ist unser Antrieb. Das neue Stadion ist hierfür die Grundvoraussetzung", sagte SC-Vorstand Oliver Leki. "Wir haben in den letzten Monaten und Jahren viel Energie, Leidenschaft, Zeit und Geld in dieses Projekt investiert."

Rund 12 400 der insgesamt 34 700 Plätze sollen dem Stadionentwurf zufolge Stehplätze werden. Nur der Freiburger Fanblock wird aus einem Rang bestehen, der Rest des Stadions aus zwei Rängen. Gebaut werden soll die neue Arena im Nordwesten der Stadt im sogenannten Wolfswinkel neben dem Freiburger Flugplatz und der Messe. Den Zuschlag für den Stadionbau erhielt die Köster GmbH aus Osnabrück.

"Das Stadion bildet die Identität Freiburgs und des Sport-Club hervorragend ab. Es steht für Nachhaltigkeit, Offenheit, Kreativität und Bodenständigkeit", sagte Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SC Freiburg stellt Entwürfe für den Stadionneubau vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.