2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 19.21 Uhr

Bundesliga
Darmstadt-Präsident bestätigt Augsburger Interesse an Schuster

Dirk Schuster – Nationalspieler und Darmstadt-Trainer
Dirk Schuster – Nationalspieler und Darmstadt-Trainer FOTO: dpa, fve nic
Darmstadt. Bundesligist Darmstadt 98 muss offenbar ernsthaft den Verlust seines Erfolgstrainers Dirk Schuster fürchten. Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch bestätigte am Montagnachmittag dem kicker, dass Liga-Rivale FC Augsburg seine Fühler nach dem 48-Jährigen ausgestreckt hat.

"Augsburg hat Dirk Schuster angefragt, und er informiert seinen Arbeitgeber natürlich über diese Anfrage, da wir ein vertrauensvolles Verhältnis haben. Punkt. Mehr ist nicht passiert", erklärte der 54-Jährige.

Am Montagvormittag hatte Fritsch noch klargemacht, den umworbenen Coach keinesfalls ziehen lassen zu wollen: "Dirk Schuster hat einen Vertrag bis 2018, und wir haben überhaupt kein Interesse daran, dass unsere erfolgreiche Zusammenarbeit endet. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

Schuster (48), der die Südhessen direkt von der 3. Liga in das Oberhaus geführt hatte, würde beim FC Augsburg auf Markus Weinzierl folgen, der als erste Wahl auf den vakanten Posten bei Europa-League-Starter Schalke 04 gilt. Schuster selbst hatte direkt nach dem überraschenden Klassenerhalt mit den Lilien seine Zukunft zunächst offen gelassen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SV Darmstadt 98 bestätigt Interesse an Trainer Dirk Schuster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.