2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 11.45 Uhr

Stuttgarter macht sich über RB lustig
Großkreutz verkündet Wechsel nach Leipzig

Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister
Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister FOTO: dpa, hak
Kevin Großkreutz hat sich erneut über RB Leipzig lustig gemacht und scherzhaft seinen Wechsel zu den Sachsen bekannt gegeben, da diese bald ein Traditionsverein seien. Auch die tolle Stimmung im Stadion wurde vom Stuttgarter gelobt. 

"Bevor ihr es später aus der Zeitung erfährt, möchte ich es euch als erstes sagen: Mein Weg wird nach Leipzig zu Red Bull führen!", erklärt Großkreutz bei Instagram. Und fügt hinzu: "Dieses Angebot kann ich einfach nicht ablehnen."

 

Hey Fische , Bevor ihr es später aus der Zeitung erfährt , möchte ich es euch als erstes sagen! Mein Weg wird nach Leipzig zu Red Bull führen! Dieses Angebot kann ich einfach nicht ablehnen 👊 Wie ich jetzt schon öfter gehört habe, dauert es nicht mehr lange bis es ein Traditonsverein wird, das Geld lockt einfach und das Stadion mit den grandiosen Fans bebt jedes mal aufs neue💪😳 Ich wollte mich bei euch allen recht herzlich für die tolle Unterstützung bedanken 💪 Ich weiß , einige werden es nicht verstehen , aber diese Chance gibt es nur einmal im Leben und die sollte ich nutzen 👊 Ich wünsche dem VfB und euch weiterhin nur das beste! Wir sehen uns bestimmt 😔 Bis dahin , euer 🐟 😂😂😂😂😂😂😂😂#spaßGehörtDazu #ironie #ischso #isso

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am

"Wie ich jetzt schon öfter gehört habe, dauert es nicht mehr lange bis es ein Traditionsverein wird, das Geld lockt einfach und das Stadion mit den grandiosen Fans bebt jedes mal aufs neue", schrieb der Weltmeister weiter.

Sein Post ist natürlich nicht ganz ernst gemeint. Damit es aber auch der Letzte begreift, hat Großkreutz noch die Hashtags #spaßGehörtDazu und #ironie hinzugefügt.

In der Vergangenheit hatte sich Großkreutz öffentlich mehrfach gegen Vereine wie RB Leipzig positioniert.

Nach dem Wechsel von Timo Werner vom VfB Stuttgart zu RB Leipzig stichelte der Weltmeister gegen seinen ehemaligen Teamkollegen. Der 20- Jährige wechselte für zehn Millionen Euro zum Aufsteiger.

Auf seinem Twitter-Account stellte der 28-Jährige zwei Bilder von Werner online, auf denen er von Leipzig schwärmt. "Deswegen ist das etwas ganz Neues - von einem Traditionsverein zu kommen zu einem Verein, der zu einem Traditionsverein wird", erklärt der Stürmer vor einem Hintergrund von RB.

Großkreutz war mit der Aussage alles andere als einverstanden: "Wir sind Freunde, aber bevor die Tradition haben, werden die aus Gelsenkirchen Meister. Jetzt weißt du, wie realistisch das ist."

Auch nach dem Aus im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden hatte sich Großkreutz zu Wort gemeldet und seine Häme dabei nicht versteckt. "Pflichtaufgabe erfüllt!, Adios RB Leipzig, Deutsches Fussballherz, was willst du mehr ?!", schrieb Großkreutz auf Instagram.

Leipzig hatte gegen den Zweitliga-Aufsteiger in der ersten Runde des Pokals eine 2:0-Führung verspielt und war ausgeschieden.

(old)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin Großkreutz verkündet scherzhaft Wechsel zu RB Leipzig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.