2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 14.12 Uhr

Tyton bleibt im Tor
VfB auch in Bremen ohne Großkreutz

Stuttgart. Der VfB Stuttgart muss auch im Abstiegsduell der Bundesliga gegen den Tabellenvorletzten Werder Bremen am Montagabend auf Kevin Großkreutz verzichten. Trainer Jürgen Kramny will angesichts zweier weiterer Spiele kein Risiko eingehen. "Kevin hat Riesenfortschritte gemacht und ist über Plan in allen Bereichen", sagte Kramny am Sonntag. Aber der Verteidiger werde nicht mitfliegen, weil er die beiden Trainingseinheiten am Montag benötige. "Er bereitet sich auf das Mainz-Spiel vor." Großkreutz fehlt den Schwaben seit Mitte März, als er sich beim 3:3 gegen den FC Ingolstadt einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen hatte. Der zuletzt umstrittene Przemyslaw Tyton wird auch in Bremen im Tor stehen. "Es gibt keinen Wechsel", sagte Kramny zu Spekulationen, er werde den Australier Mitch Langerak anstelle des Polen einsetzen. "Titi ist ein Rückhalt", sprach der VfB-Coach Tyton sein Vertrauen aus. Vor der Partie am Montagabend (20.15 Uhr/Sky) weist der VfB als Tabellen-15. nur zwei Zähler mehr als die Hanseaten auf.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tyton bleibt im Tor: VfB auch in Bremen ohne Großkreutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.