2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 14.55 Uhr

Stuttgart empfängt Köln
Zorniger fiebert Bundesliga-Debüt entgegen

Das ist Alexander Zorniger
Das ist Alexander Zorniger FOTO: dpa, mut jai
Trainer Alexander Zorniger vom VfB Stuttgart fiebert seinem Debüt in der Bundesliga entgegen und spürt mit Blick auf den Saisonstart am Sonntag gegen den 1. FC Köln (17.30 Uhr/Live-Ticker) bereits "ein leichtes Vibrieren". Das sagte der neue VfB-Coach am Freitag, er hofft, mit einem Sieg "die positive Grundstimmung im Umfeld, in der Stadt noch einmal zu verstärken".

Gegen den 1. FC Köln kann Zorniger auch wieder auf Martin Harnik zurückgreifen. "Er ist wieder fit", sagte Zorniger. Der österreichische Nationalspieler war zuletzt beim 2:1-Sieg des Bundesligisten in der ersten DFB-Pokalrunde in Kiel wegen einer Erkältung kurzfristig ausgefallen. Dagegen fehlen den Schwaben die verletzten Antonio Rüdiger, Serey Die und Torwart Mitchell Langerak.

Zorniger kündigte an, seine Mannschaft werde "Gas geben, bis der Akku leer ist. Dann werden wir sehen, wie lange noch zu spielen ist." Die Kölner Mannschaft von Trainer Peter Stöger erwartet Zorniger derweil variabel. "Wir rechnen mit allen Möglichkeiten, an unserem Spielplan ändert sich das aber nicht", sagte der Coach: "Sie haben durchaus Geschwindigkeit und sind spielerisch in der Lage, einen anderen Fußball zu spielen als letztes Jahr."

Gegen Köln gewann der VfB keines seiner vergangenen zehn Heimspiele. Der bislang letzte Sieg gelang im September 1996 mit 4:0 unter dem heutigen Bundestrainer Joachim Löw. Zorniger misst dieser Negativserie keine Bedeutung bei. Er verfüge über eine Mannschaft, "die grundsätzlich in der Lage ist, Köln zu schlagen".

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart: Alexander Zorniger fiebert Bundesliga-Debüt entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.