2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 10.09 Uhr

Ungewöhnliches Outfit
Darum läuft der VfB Stuttgart im Krokodil-Trikot auf

VfB Stuttgart: Darum spielt der VfB im Krokodil-Trikot
Außergewöhnliches Trikot des VfB Stuttgart. FOTO: VfB Stuttgart
Stuttgart. Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart wird im ersten Heimspiel nach der Länderspielpause mit einem außergewöhnlichen Trikot spielen. Maskottchen "Fritzle" ziert das weiße Leibchen der Schwaben.

Grund für die Ehre ist der wenige Tage zurückliegende 25. Geburtstag des Maskottchens "Fritzle". Seit 1992 steht das Schwaben-Krokodil im Stadion und feuert den VfB an. Zum Jubiläum wird das Gesicht des Maskottchen unter dem roten Brustring zu sehen sein. Die Namen von jungen Mitgliedern des "Fritzle-Club" formen das Konterfei. Dazu prangt noch ein "Fritzle"-Aufnäher (Motto: "Krokostark seit 1992") über dem Ausrüsterlogo der Schwaben.

Die hässlichsten Trikots aller Zeiten FOTO: Twitter/TheScore

Der Bundesligist bestätigte den "Stuttgarter Nachrichten", dass der Klub mit dem Krokodil-Trikot aufläuft. Die DFL habe das Vorhaben bereits abgesegnet. Das Trikot wird demnach am 16. September im Spiel gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Live-Ticker) zu sehen sein.

Benannt ist das Maskottchen übrigens nach Fritz Walter. Nicht nach dem WM-Helden Fritz Walter aus Kaiserslautern, sondern nach dem gleichnamigen ehemaligen VfB-Spieler, der 1992 mit dem VfB die Meisterschaft gewann und sich in jenem Jahr auch die Torschützenkanone (22 Tore) sicherte.

(ems)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart: Darum spielt der VfB im Krokodil-Trikot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.