2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 17.15 Uhr

Kreativer Protest
VfB-Fans pogen und hüpfen gegen Montagsspiele

VfB Stuttgart: Fans pogen gegen Montagsspiele
Die VfB-Fans bei ihrem Fanmarsch vor dem Spiel gegen St. Pauli. FOTO: Screenshot Youtube/Matze1893
Stuttgart. Die Fans des VfB Stuttgart haben auf kreative Art und Weise gegen Montagsspiele im Profifußball demonstriert. Die Anhänger des kommenden Fortuna-Gegners pogten am Montag vor dem Spiel gegen St. Pauli um die Wette.

Die VfB-Fans hatten zum elften Mal zur "Karawane Cannstatt" aufgerufen – einem Fanmarsch vom Bahnhof in Cannstatt zum Stadion. Bevor die in Weiß gekleideten Anhänger die Heimkurve erreichten, legten sie hinter dem Banner "Gegen Montagsspiele" einen astreinen Pogo-Auftritt hin.

Die Fans des Bundesliga-Absteigers kritisieren die Montagsansetzungen als fanunfreundlich. Stuttgart konnte gegen den FC St. Pauli am Montagabend vor ausverkaufter Kulisse (60.000 Zuschauer) einen 2:1-Auftaktsieg feiern. Am Freitagabend (20.30 Uhr/Live-Ticker) reisen der VfB und die Stuttgart-Fans zum Spiel nach Düsseldorf.

In der 2. Bundesliga gehören Montagsspiele zum festen Bestandteil des Spielplans. Auch im Oberhaus soll es ab der Saison 2017/18 fünf feste Partien an dem Werktag geben. Die Stuttgart-Fans hatten bereits in der vergangenen Saison das Montags-Auswärtsspiel in Bremen boykottiert – damals noch in der Bundesliga.

(ems)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart: Fans pogen gegen Montagsspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.