2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 17.44 Uhr

"Stehe zu meinem Wort"
Großkreutz weist Roma-Interesse zurück

Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister
Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister FOTO: dpa, hak
Der AS Rom hat offenbar ein Auge auf Kevin Großkreutz vom VfB Stuttgart geworfen. Der Weltmeister denkt jedoch nicht an einen Abgang von den abgestiegenen Schwaben.

Die Römer suchen nach einer Verstärkung für die Defensive – und scheinen dabei auf Stuttgarts Großkreutz aufmerksam geworden zu sein. Das italienische Blatt "Leggo" berichtet, dass die Römer um Trainer Luciano Spalleti die Vielseitigkeit des Stuttgarter Profis schätzen. 

Großkreutz' Interesse an einem Wechsel nach Italien scheint jedoch begrenzt. Stattdessen setzt der 28-Jährige auf die Karte VfB und die Rückkehr in die Bundesliga.

"Es ehrt mich sehr, dass ein Verein wie AS Rom Interesse an mir hat. Trotzdem bin ich ein Mann, der zu seinem Wort steht. Ich möchte dem VfB weiterhelfen und da kann anrufen, wer möchte", erklärte Großkreutz via Instgram und  beende sein Statement mit dem Zusatz: "Ein Mann – ein Wort."

Großkreutz, der im Januar 2016 für rund 2,2 Millionen Euro zum VfB gewechselt war, hat bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2018.

(old)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart: Kevin Großkreutz weist Interesse vom AS Rom zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.