2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 14.10 Uhr

Feuerzeug-Wurf
VfB Stuttgart muss 3000 Euro Geldstrafe zahlen

Frankfurt/Main. Bundesligist VfB Stuttgart ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt worden. Das gab der DFB am Freitag bekannt. Grund dafür ist das unsportliche Verhalten mindestens eines VfB-Fans, der während der Verlängerung des DFB-Pokalspiels beim FC Energie Cottbus am 13. August ein Feuerzeug aus dem Zuschauerblock in Richtung eines Cottbusser Spielers geworfen hatte. Das Spiel musste daraufhin kurz unterbrochen werden.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerzeug-Wurf: VfB Stuttgart muss 3000 Euro Geldstrafe zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.