2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 13.23 Uhr

VfB Stuttgart
Ein Spiel Sperre für Torwart Tyton

Tyton verursacht schon wieder Elfmeter und sieht Rot
Tyton verursacht schon wieder Elfmeter und sieht Rot FOTO: dpa, mut hpl
Frankfurt/Main. Bundesligist VfB Stuttgart muss im Auswärtsspiel am 12. September bei Hertha BSC auf Torwart Przemyslaw Tyton verzichten.

Der Pole wurde nach seiner Roten Karte im Spiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (1:4) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für eine Partie gesperrt. Der VfB stimmte dem Urteil bereits zu.

In Berlin muss der VfB deshalb seinen dritten Torwart Odisseas Vlachodimos aufbieten. Neben Tyton fehlt auch Mitch Langerak, der nach einer Operation am Knie aber noch länger ausfallen wird.

Nach Absprache mit dem VfB verzichtet U21-Trainer Horst Hrubesch in den Länderspielen der Junioren gegen Dänemark am Donnerstag und in Aserbaidschan fünf Tage später auf Vlachodimos. Die Entscheidung sei "aufgrund der aktuellen Situation in Stuttgart und in enger Abstimmung" mit dem VfB geschehen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Nachnominiert wurde von Hrubesch Jannik Huth, der als Stammtorhüter der Reserve des FSV Mainz 05 als Zweiter der 3. Liga derzeit für Aufsehen sorgt.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart: Przemyslaw Tyton für ein Spiel gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.