2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 22.24 Uhr

Torwart sauer auf Verbeek
Bochum-Stammkeeper plaudert Degradierung auf Facebook aus

VfL Bochum: Andreas Luthe postet bei Facebook offenbar seine Degradierung aus
Andreas Luthe war bislang der Stammtorwart des VfL Bochum. FOTO: dpa, kku jai
Der Torwart des VfL Bochum, Andreas Luthe, hat am Samstagabend offenbar via Facebook mitgeteilt, dass er beim kommenden Spiel am Sonntag gegen Heidenheim nur auf der Bank sitzen werde. Der 28-Jährige war von seiner Degradierung durch Coach Gertjan Verbeek wenig begeistert.

Im Sozialen Netzwerk schrieb der Torwart, dass Mitspieler Manuel Riemann im Ligaspiel gegen Heidenheim das Tor hüten werde. Direkt danach ging Luthe auf seine eigenen Leistungen ein. "Mein Trainer nimmt damit einen Torhüter aus der Mannschaft, der laut "kicker online" zu den notenbesten Spielern der gesamten Zweitligaspielzeit gehört und in 16 Ligaspielen ohne jeden schweren Fehler geblieben ist."

Er habe die Entscheidung zwar mit aller Gelassenheit aufgenommen, mit der Art und Weise, wie ihm diese Entscheidung erklärt worden ist, sei er allerdings nicht annähenrd zufrieden, schrieb Luthe. 

Zum Schluss dankte er dennoch Verbeek, der ihn "zu einem besseren und effizienteren Torhüter gemacht" habe. Auch seinem Torwart-Kollegen Riemann wünschte er für die kommenden Spiele viel Glück.

Am Abend war der Post auf Luthes Facebookseite verschwunden - offenbar hatte er ihn gelöscht. Ex-Trainer Peter Neururer hatte jedoch einen Screenshot des Textes gemacht und klinkte sich per Twitter in die Diskussion ein. Er selbst würde auf so einen Kommentar "aus Respekt vor so viel Aufrichtigkeit und Charakter Beifall klatschen und den Hut ziehen", schrieb Neururer auf Twitter.

(ems)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfL Bochum: Andreas Luthe postet bei Facebook offenbar seine Degradierung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.