1. Bundesliga 16/17
| 17.41 Uhr

Wolfsburg schwärmt über Draxler-Gala
"Das Beste, was es im deutschen Fußball gibt"

Draxler trifft in Gent nach No-Look-Pass von Vierinha
Draxler trifft in Gent nach No-Look-Pass von Vierinha FOTO: dpa, hpl
Julian Draxler war der überragende Wolfsburger beim 3:2 bei KAA Gent im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. Die zwei späten Gegentreffer trübten aber die Freude.

Das Andenken an sein bislang bestes Spiel im Trikot des VfL Wolfsburg ließ sich Julian Draxler nicht entgehen. Der Fußball-Weltmeister schnappte sich nach seiner Gala beim 3:2 (1:0) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei KAA Gent den Spielball - die vielen Lobeshymnen rundeten einen fast perfekten Europapokalabend ab. "Julian ist ungefähr das Beste, was es im deutschen Fußball gibt", schwärmte VfL-Manager Klaus Allofs.

Der Matchwinner konnte sich angesichts der in den letzten zehn Minuten leichtfertig verspielten 3:0-Führung aber nicht ungetrübt freuen. "Ein bisschen gemischte Gefühle" habe er, sagte der 22-Jährige unmittelbar nach dem Abpfiff: "Es ist schade, dass wir uns eine noch bessere Ausgangslage am Ende versaut haben."

Dass der deutsche Vizemeister für das Rückspiel in drei Wochen dennoch sehr gute Chance auf den ersten Viertelfinal-Einzug der Vereinsgeschichte hat, lag an den überragenden ersten 80 Minuten mit einem Draxler in Topform. Seine beiden Treffer (44. und 54.) zeigten, warum der Werksklub im Sommer 35 Millionen Euro für den Offensivspieler locker gemacht hat: Finte, Antritt, Doppelpass mit Vieirinha und Abschluss beim 1:0. Zweikampf, Beinschuss und Lupfer beim 2:0.

Pressestimmen: "Tor-Riese DraXXLer" FOTO: qvist /Shutterstock.com/Retusche RPO

Die Defensive der Belgier bekam den dynamischen Draxler nie in den Griff. VfL-Trainer Dieter Hecking fand seinen Linksaußen "fantastisch" und "sensationell". Auch bei Hertha BSC, am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) Gegner in der Bundesliga, machte Draxler Eindruck. "Alles klar, auf den Kollegen Draxler sollten wir wohl etwas besser aufpassen", twitterte der Hauptstadtklub.

"Es war auf jeden Fall mein erfolgreichstes Spiel für den VfL. In der Champions League schießt man nicht alle Tage Tore, deshalb habe ich den Ball mitgenommen", sagte Draxler: "Ich glaube, dass ich im Moment in guter Verfassung bin."

Draxler macht Doppelpack in Gent mit Lupfer perfekt FOTO: afp, ms

Bei aller Euphorie war Manager Allofs bemüht, den Wolfsburger Überflieger aus dem Rampenlicht zu nehmen. Schließlich gebe es immer wieder Zweifler, die dem hoch verlangten, aber manchmal auch phlegmatischen Draxler den ganz großen Durchbruch nicht zutrauen. "Er ist trotzdem ein junger Spieler, der Zeit braucht. Das wollen einige nicht verstehen", sagte Allofs: "Wir verstehen das, und bei uns bekommt er die Zeit, die er benötigt."

Auch die Mannschaft benötigt wohl noch etwas Zeit, um wieder die Souveränität der Vorsaison zu erlangen. Nach dem 3:0 durch Max Kruse (60.) verpassten die Wölfe das vierte Tor, in der hektischen Schlussphase verlor das Team den Faden und kassierte das zwei ärgerliche Gegentreffer.

In Gent zeigte der VfL wie so häufig in dieser Saison seine zwei Gesichter. Zunächst dominant und souverän, dann plötzlich fehlerhaft und leichtsinnig. Die deutlich unterlegenen Belgier schnupperten in der Schlussphase sogar am Ausgleich. "Auch wenn du platt bist, darfst du das Spiel nicht mehr so eng werden lassen", monierte Kruse.

Auch Trainer Hecking, der in der Restsaison auf Außenverteidiger Sebastian Jung (Riss des vorderen Kreuzbands im linken Knie) verzichten muss, haderte mit dem plötzlichen Einbruch. "Wir liefern 80 Minuten einen überragenden Vortrag in der Champions League, und leider haben wir dann den Gegner dazu eingeladen, noch einmal zu zwei Toren zu kommen", sagte der Coach.

Für Draxler hatten die späten Gegentore aber auch etwas Gutes. "Man hat gesehen, wie gefährlich Gent sein kann, selbst wenn man es abgeschrieben hat. Spätestens jetzt sind wir gewarnt", sagte der Ex-Schalker.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Julian Draxler: "Das Beste, was es im deutschen Fußball gibt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.