1. Bundesliga 16/17
| 22.06 Uhr

Wolfsburg wehrt noch ab
Manchester City bietet bis zu 84 Millionen Euro De Bruyne

Das ist Kevin De Bruyne
Das ist Kevin De Bruyne FOTO: afp
Donaueschingen. Für den VfL Wolfsburg ist es nicht gerade an der Tagesordnung, dass Vereine mit Angeboten um die Ecke kommen, die finanziell noch eine Liga über den Niedersachsen spielen. Doch das Werben um Kevin De Bruyne könnte nun in neue Dimensionen vorstoßen.

Nach Angaben der belgischen Zeitung "Het Laatste Nieuws" will Manchester City Verhandlungen mit Wolfsburg aufnehmen, um den 24-Jährigen in die Premier League zu locken. Angeblich sollen für die "Wölfe" 70 bis 84 Millionen Euro Ablöse drin sein. Damit wäre sogar die gezahlte Summe für Raheem Sterling, der vom FC Liverpool ebenfalls zu City ging, überboten.

Solch ein Angebot würde in Sphären vorstoßen, die selbst die finanzkräftigen "Wölfe" über wirtschaftliche Vernunft nachdenken lassen müsste. De Bruyne soll laut der Medienberichte einer Topverdiener der Premier League werden und für fünf Jahre mit Option auf ein weiteres unterschreiben.

Geschäftsführer Klaus Allofs will De Bruyne eigentlich noch ein Jahr halten. "Wir machen keine Planspiele, was wäre wenn", sagte er gegenüber "Sport 1". Entsprechende Angebote seien noch nicht eingetrudelt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin De Bruyne: Manchester City bietet über 80 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.