1. Bundesliga 16/17
| 11.50 Uhr

Keeper soll bleiben
Wolfsburg will mit Benaglio über 2016 hinaus verlängern

Lissabon - Wolfsburg 0:0
Lissabon - Wolfsburg 0:0 FOTO: ap
Wolfsburg. Bundesligist VfL Wolfsburg will den Vertrag mit Schlussmann Diego Benaglio verlängern. "Unsere Zusammenarbeit soll über 2016 hinausgehen", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen den SSC Neapel dem "kicker".

Allofs ist mit der Entwicklung des Schlussmannes äußerst zufrieden. Vor allem in der Europa League zeigte der 31-jährige zuletzt starke Leistungen. "Diego hat sich nochmal sensationell entwickelt. Er hat sich auf einem noch höheren Niveau stabilisiert", lobte Allofs den ehemaligen Schweizer Nationaltorhüter.

Der 1,94 m große Torhüter gehört schon seit 2008 zum Kader des Klubs und gewann als Stammkeeper mit den "Wölfen" 2009 die deutsche Meisterschaft. Allerdings gab es auch nicht so starke Phasen des Torhüters, der häufig über Rückenprobleme klagte und fußballerische Defizite offenbarte.

Allofs will Benaglio aber keinen Freifahrtsschein ausstellen. "Den Konkurrenzkampf, den wir im Feld haben, wollen wir auch im Tor", sagte der Manager. Im Sommer kommt Koen Casteels, derzeit an Werder Bremen ausgeliehen. Offen ist die Zukunft der aktuellen Nummer zwei Max Grün.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfL Wolfsburg: Diego Benaglio soll langfristig gebunden werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.