1. Bundesliga 16/17
| 10.33 Uhr

Nationalstürmer
Wolfsburg gibt offenbar Angebot für Gomez ab

Porträt: Das ist Mario Gomez
Porträt: Das ist Mario Gomez FOTO: afp
Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg will Nationalstürmer Mario Gomez offenbar in die Bundesliga zurückholen. Die Niedersachsen sollen dem AC Florenz bereits ein Angebot für den Stürmer vorgelegt haben.

Das berichten mehrere türkische Medien. Demnach bietet der VfL 14 Millionen Euro Ablöse für den Torschützenkönig in der türkischen Süper Lig. Gomez war in der vergangenen Saison von Florenz an Besiktas Istanbul ausgeliehen und schoss den Klub mit 26 Treffern zur Meisterschaft. Auch in der kommenden Saison würde Gomez für Besiktas auf Torejagd gehen, da das Leihgeschäft noch ein Jahr läuft. Auf Gomez' Wunsch hatte Besiktas die Kaufoption verstreichen lassen.  Angeblich bietet Wolfsburg dem wiedererstarkten Mittelstürmer einen Drei-Jahres-Vertrag an.

Gomez spielte bereits für den VfB Stuttgart und den FC Bayern München in der Bundesliga. In 236 Spielen erzielte er 138 Tore. Zuletzt hatte er allerdings bekräftigt, gerne in Istanbul bleiben zu wollen "Ich bin optimistisch, hier zu bleiben. Ich habe dem Verein mitgeteilt, dass, falls meine Erwartungen erfüllt werden, ich bleiben werde", sagte Gomez gegenüber NTV Sport. Seine Forderungen an Besiktas sehen Investitionen in die Mannschaft vor, um konkurrenzfähig zu bleiben.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfL Wolfsburg gibt offenbar Angebot für Mario Gomez ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.