1. Bundesliga 16/17
| 10.34 Uhr

"Mannschaft bleibt zusammen"
VfL-Chef Sanz bekräftigt: De Bruyne bleibt

Fotos: De Bruyne trifft im Pokalfinale und gedenkt Malanda
Fotos: De Bruyne trifft im Pokalfinale und gedenkt Malanda FOTO: afp, dg
Wolfsburg. Francisco Javier Garcia Sanz, Aufsichtsrats-Chef des DFB-Pokalsiegers VfL Wolfsburg, hat noch einmal bekräftigt, dass Offensivstar Kevin de Bruyne auch in der kommenden Saison das grün-weiße Trikot tragen wird.

"Wir wollen das Erreichte in Zukunft bestätigen", sagte Sanz der Sport Bild: "Die Mannschaft bleibt zusammen."

Auch der belgische Nationalspieler, der mit einer herausragenden Saison das Interesse nahezu aller Top-Klubs in Europa geweckt hat, scheint sich mit diesem Gedanken angefreundet zu haben. "Vielleicht spiele ich gerade den besten Fußball meiner Karriere. Ich hatte ja auch schon einige gute Jahre in Belgien und Bremen. Aber jetzt spiele ich in einer Spitzenmannschaft in einer der besten Ligen der Welt, da hat das noch mal einen anderen Stellenwert", sagte de Bruyne.

Vizemeister Wolfsburg will den bis 2019 laufenden Vertrag mit seinem Spielmacher so schnell wie möglich um zwei weitere Jahre verlängern. Im Gegenzug dürfte das Jahresgehalt des 23-Jährigen deutlich angehoben und eine Ausstiegsklausel vereinbart werden. Im Gespräch ist eine Summe von 60 Millionen Euro. Das wäre ein Transferrekord für die Bundesliga.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfL Wolfsburg: Kevin de Bruyne bleibt laut VfL-Boss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.