1. Bundesliga 16/17
| 14.06 Uhr

Last-Minute-Neuzugang
Pizarro kann gegen Hoffenheim auf Einsatz hoffen

Fotos: Claudio Pizarro bei Werder Bremen vorgestellt
Fotos: Claudio Pizarro bei Werder Bremen vorgestellt FOTO: dpa, crj nic
Bremen. Bundesligist Werder Bremen kann im Spiel bei 1899 Hoffenheim am Sonntag (15.30 Uhr) auf Last-Minute-Neuzugang Claudio Pizarro zurückgreifen. "Wenn er gesund bleibt, nehme ich ihn mit. Er wird im Kader sein", sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Freitag.

Ob und wie lange der Peruaner zum Einsatz kommen wird, ließ der Bremer Coach noch offen. "Es hängt auch vom Spielverlauf ab", teilte Skripnik mit.

Auch wenn Rückkehrer Pizarro erst am Dienstag ins Training einstieg und die komplette Sommervorbereitung verpasste, könnte der Südamerikaner in Sinsheim sein Saisondebüt feiern. "Solche Spieler brauchen nicht viel Zeit. Wir fragen ihn in fast jede Minute, wie es ihm geht", erklärte Skripnik. "Für uns ist es sehr wichtig, dass er dabei ist. Allerdings haben wir ihn nicht nur für die Partie in Hoffenheim verpflichtet."

Fehlen wird dagegen Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede. Der 26-Jährige wird aufgrund einer Knochenhautreizung in Bremen bleiben. "Er hätte vielleicht mit Schmerzmitteln spielen können, er soll erstmal komplett gesund werden", sagte Skripink.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Claudio Pizarro steht gegen Hoffenheim im Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.