1. Bundesliga 16/17
| 14.06 Uhr

Nur "vereinzelt Pyrotechnik gezündet"
Keine Zwischenfälle beim Nordderby

Rund um das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV ist es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. "Für ein Derby ist es sehr ruhig verlaufen", sagte ein Sprecher der Polizei Bremen dem SID. Lediglich auf dem Weg von und zum Hauptbahnhof sei "vereinzelt Pyrotechnik gezündet" worden, nach Aufforderung durch die Einsatzkräfte hätten die Fangruppen jedoch auch dies unterlassen. Noch im vergangenen Jahr war allein bei der Deutschen Bahn durch Vandalismus von Fußball-Fans laut eigenen Angaben ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Das privatwirtschaftliche Unternehmen Metronom gab einen Materialschaden von 300.000 bis 500.000 Euro an. Die Polizei hatte deshalb im Vorfeld ein konsequentes Durchgreifen gegen Störer angekündigt.

(can/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nur "vereinzelt Pyrotechnik gezündet": Keine Zwischenfälle beim Nordderby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.