1. Bundesliga 16/17
| 14.22 Uhr

Werders Manager-Ikone
Willi Lemke übersteht Not-OP

Das ist Willi Lemke
Das ist Willi Lemke FOTO: dapd
Bremen. Willi Lemke hat eine Not-OP am Blinddarm gut überstanden. Die Operation soll zwei Stunden gedauert haben und Lemke voraussichtlich noch bis zum Wochenende im Krankenhaus bleiben.

"Ich hatte plötzlich heftige Bauchschmerzen. Es war nicht auszuhalten. Meine Frau Heide hat mich dann kurz vor Mitternacht in die Klinik gefahren", sagte der langjährige Manager vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen am Dienstag der Bild-Zeitung.

"Der Blinddarm ist jetzt im Restmüll", sagte der 70-Jährige: "Alles bestens gelaufen. Hier arbeiten ja auch nur Werder-Fans – ausgerechnet der Narkose-Arzt allerdings war ein St. Pauli-Anhänger."

Werder wünschte Lemke gute Besserung. "Wir sind froh, dass Willi Lemke die Operation gut überstanden hat uns sich schon wieder auf dem Wege der Genesung befindet. Wir wünschen ihm weiterhin eine schnelle Genesung", sagte Präsident und Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald, der Lemke am Montag im Krankenhaus besucht hatte. "Über den grün-weißen Blumenstrauß habe ich mich sehr gefreut", meinte der Ex-Manager.

Von 1981 bis 1999 leitete Lemke die Geschicke in Werders Management. Seit 2003 ist er Mitglied im Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten. Ende November scheidet er aus seinem Amt aus.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SV Werder Bremen: Willi Lemke übersteht Not-OP


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.