1. Bundesliga 16/17
| 10.34 Uhr

Möglicher Ersatz für Di Santo
Werder buhlt um Köln-Stürmer Ujah

Fotos: Ujah packt Hennes an den Hörnern
Fotos: Ujah packt Hennes an den Hörnern FOTO: dpa, mg jhe
Bremen. Werder Bremen hat bei der Suche nach einem möglichen Ersatz für Top-Torjäger Franco Di Santo seine Fühler nach Anthony Ujah vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln ausgestreckt. 

Das meldet die "Bild". Di Santo zögert demnach mit einer Vertragsverlängerung bei den Norddeutschen, deshalb sucht Werder bereits nach Ersatz für den Argentinier. Und Ujah steht offenbar ganz oben auf der Bremer Wunschliste. Am Mittwoch gab Werder zudem bekannt, dass Davie Selke im Sommer zum ambitionierten Zweitligisten RB Leipzig wechseln wird. Ein Platz im Angriff wäre damit frei. 

Was sagt Ujah zu den Spekulationen? "Selbst wenn es Anfragen anderer klubs gibt, will ich während der Saison nichts davon wissen. Ich will mich voll auf den FC und die Saison konzentrieren", so der 24-Jährige der "Bild". Mit neun Treffern in 25 Bundesliga-Partien ist Ujah Kölns gefährlichster Angreifer. FC-Sportdirektor Jörg Schmadtke ist sich allerdings sicher, dass Ujah in der Domstadt bleibt. "Ich habe keine Sorge, dass Tony uns im Sommer verlässt", sagt der 51-Jährige.

Di Santo hat sich mit zwölf Toren in 18 Spielen in den Fokus gespielt und würde Werder eine hohe einstellige Millionensumme einbringen, sollte er verkauft werden. Ob Ujah allerdings bereit ist, Köln in Richtung Bremen zu verlassen, ist zweifelhaft. Denn Bremen weist derzeit nur vier Punkte mehr (34) als der FC auf und wird in der kommenden Saison aller Voraussicht nach nicht im Europapokal vertreten sein. Kein Grund also für Ujah, Köln zu verlassen – vorausgesetzt, der FC hält die Klasse. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Werder Bremen buhlt um Anthony Ujah vom 1. FC Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.