1. Bundesliga 16/17
| 15.37 Uhr

Werder Bremen
Zukunft von Werders Testspielern noch nicht geklärt

Belek/Bremen. Die Zukunft der beiden Testspieler bei Werder Bremen ist noch nicht geklärt. Der ungarische Nationalspieler Laszlo Kleinheisler ist nach dem Ende des Trainingslagers in seine Heimat gereist, Jordan Morris landete hingegen am Samstag mit der Mannschaft des Bundesligisten in Bremen. Ob sie Verträge erhalten, soll in den nächsten Tagen geklärt werden. "Wir werden uns jetzt ganz in Ruhe unterhalten und dann eine Entscheidung treffen", sagte Trainer Viktor Skripnik: "Die beiden haben einen guten Eindruck hinterlassen." Besonders angetan waren die Bremer Verantwortlichen vom Mittelfeldspieler aus Ungarn. "Bei Laszlo Kleinheisler konnte man sehen, dass er viel Qualität hat", lobte der Trainer: "Aber man merkt ihm an, dass er keine richtige Vorbereitung hatte." Der 21-Jährige hat beim Erstligisten FC Videoton einen im Sommer auslaufenden Vertrag. Hoffnung auf einen Vertrag macht sich auch der amerikanische Angreifer. "Bei Jordan Morris hat man im Spiel gegen Inter Baku die intensive Belastung der Trainingseinheiten gemerkt", sagte Skripnik zu dem letzten Testspiel des Trainingslagers. "90 Minuten auf diesem Niveau zu spielen, das ist ungewöhnlich für ihn."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Werder Bremen: Zukunft von Werders Testspielern noch nicht geklärt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.