Alles zur WM in Brasilien
Skandal um WM 2006

Ermittlungen gegen Niersbach und Zwanziger dauern an

Frankfurt/Main. In der WM-Affäre ist auch ein Dreivierteljahr nach der Razzia bei Deutschen Fußball-Bund (DFB) noch kein Ende der Ermittlungen gegen die früheren Präsidenten Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach sowie den ehemaligen Generalsekretär Horst R. Schmidt in Sicht. mehr

"Soll morgens liegenbleiben"

Scholl kritisiert Löw und Chefscout Siegenthaler

ARD-Experte Mehmet Scholl betonte, es gehe "nicht darum, zu motzen". Das tat er nach dem Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien dennoch ausführlich. Dass Joachim Löw seine Formation verändert hatte, fand Scholl völlig falsch. mehr

Underdog schafft EM-Sensation

Island-Märchen lässt Kommentator ausflippen

Island hat bei der EM in Frankreich mit dem Einzug ins Achtelfinale für eine dicke Überraschung gesorgt. Beim 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen Österreich ist ein isländischer Kommentator völlig ausgeflippt. mehr

Bilderserien WM
Schock für das DFB-Team

Kreuzbandriss: EM-Aus für Antonio Rüdiger

Schock für den Weltmeister: Innenverteidiger Antonio Rüdiger hat beim öffentlichen Training der Nationalmannschaft am Dienstag einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie erlitten und fällt damit für die Europameisterschaft in Frankreich aus. mehr

WM-Affäre

Freshfields-Bericht kostet DFB mehr als fünf Millionen Euro

Die externe Untersuchung der WM-Affäre 2006 hat den Deutschen Fußball-Bund mehr als fünf Millionen Euro gekostet. Wie der DFB am Freitag veröffentlichte, stellte die beauftragte Kanzlei Freshfields dem Verband für ihren am 4. März veröffentlichten Bericht insgesamt 5,11 Millionen Euro in Rechnung. mehr