| 17.55 Uhr

Südafrika
40.000 zusätzliche Prostituierte bei WM

Pretoria (sid). Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika kurbelt offenbar auch das Geschäft im horizontalen Gewerbe an. Südafrikas Zentrale Drogenbehörde (CDA) rechnet während der Endrunde vom 11. Juni bis 11. Juli mit 40.000 zusätzlichen Prostituierten im ganzen Land. Das berichtet die in Johannesburg erscheinende Tageszeitung The Citizen. Die zusätzlichen Prostituierten sollen größtenteils aus Osteuropa kommen.
(SID/chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Südafrika: 40.000 zusätzliche Prostituierte bei WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.