| 17.22 Uhr

Cabrera nicht spielberechtigt
Bolivien verliert vier Punkte in WM-Quali

Zürich. Weil Einwechselspieler Nelson Cabrera nicht spielberechtigt war, verliert Boliviens Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation vier Punkte. Der in Paraguay geborene Abwehrspieler hatte bereits 2007 ein Länderspiel für sein Geburtsland absolviert, ehe er in den Partien im September gegen Peru (2:0) und in Chile (0:0) für Bolivien eingesetzt wurde. Der Fußball-Weltverband Fifa gab am Dienstag bekannt, dass beide Spiele mit 0:3 gewertet werden. Die ohnehin im Rennen um ein Ticket für die WM 2018 in Russland aussichtslosen Bolivianer, die zudem eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 11.000 Euro zahlen müssen, liegen nun mit nur noch vier Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz der Südamerika-Qualifikation. Chile überholte dank der zwei zusätzlichen Zähler am Grünen Tisch Vizeweltmeister Argentinien und kletterte auf Rang fünf. Die ersten Vier qualifizieren sich direkt für die WM, der Fünfte bestreitet zwei Play-off-Spiele gegen den Ozeanien-Sieger.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cabrera nicht spielberechtigt: Bolivien verliert vier Punkte in WM-Quali


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.