| 18.56 Uhr

WM-Qualifikation
Fifa sperrt Jamaika-Trainer Schäfer für zwei Spiele

Fotos: Jamaika besiegt USA im Halbfinale
Fotos: Jamaika besiegt USA im Halbfinale FOTO: dpa, esl uw
Kingston. Jamaikas Nationaltrainer Winfried Schäfer muss die nächsten zwei Spiele seiner Mannschaft in der WM-Qualifikation von der Tribüne aus verfolgen.

Der deutsche Fußballlehrer wurde von der Disziplinarkommission des Weltverbandes Fifa für die Partien gegen Panama (13. November) und Haiti (17. November) gesperrt, wie der jamaikanische Fußballverband am Mittwoch mitteilte. Schäfer müsse zudem eine Geldstrafe von umgerechnet etwa 4600 Euro bezahlen. Dem Trainer wurde "unsportliches Verhalten" während eines Spiels in Nicaragua Anfang September vorgeworfen.

Wegen Vorfälle bei dieser Partie wurden zudem zwei jamaikanische Spieler laut Mitteilung für die nächsten vier Pflichtspiele der WM-Qualifikation in Nord-, Mittelamerika und der Karibik (Concacaf) suspendiert. Die "Reggae Boyz" hatten die Drittrunden-Begegnung gegen Nicaragua nur knapp dank der besseren Tordifferenz nach einer Heimniederlage und einem Auswärtssieg gewonnen. Jamaika steht in der Gruppenphase der Concacaf-Qualifikation für die WM Russland 2018.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa sperrt Winfried Schäfer für zwei Spiele in WM-Qualifikation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.