| 17.05 Uhr

WM 2018
Muslin soll Serbien als Trainer zur Endrunde führen

Belgrad. Slavoljub Muslin ist neuer Trainer der serbischen Nationalmannschaft. Der 62-Jährige habe einen Vertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation erhalten, berichtete der nationale Fußballverband am Donnerstag in Belgrad. Der Kontrakt werde sich automatisch verlängern, sollte Serbien an der WM in Russland 2018 teilnehmen. Muslin ist Nachfolger von Trainer Radovan Curcic, von dem sich der Verband Ende April "einvernehmlich" getrennt hatte. Der neue Coach hatte zwischen 1975 und 1981 für Roter Stern Belgrad gespielt. In den letzten 27 Jahren war er Trainer bei seinem Heimatklub sowie unter anderen bei Lewski Sofia, Metalurg Donezk, Lokomotive Moskau, Dinamo Minsk und zuletzt bei Standard Lüttich. Serbien spielt in der WM-Qualifikation in der Gruppe D mit Österreich, Irland, Wales, Moldau und Georgien.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM 2018: Muslin soll Serbien als Trainer zur Endrunde führen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.