| 15.06 Uhr

Länderspiel in Breslau
Polen verzichtet gegen Slowenien auf Lewandowski

Lewandowski geht nach Böllerwurf zu Boden
Lewandowski geht nach Böllerwurf zu Boden FOTO: dpa, hm
Breslau. Stürmer-Star Robert Lewandowski von Rekordmeister Bayern München und Abwehrspieler Lukasz Piszczek vom Konkurrenten Borussia Dortmund kehren vorzeitig von der polnischen Nationalmannschaft zu ihren Klubs zurück. Nationaltrainer Adam Nawalka verzichtet im Länderspiel am Montag (20.45 Uhr) in Breslau gegen Slowenien auf das Bundesliga-Duo.

Ebenfalls freigestellt nach Studium der Belastungsdaten wurde Kamil Glik von AS Monaco. Dies teilte der polnische Verband am Sonntag mit.

Am Freitag war Lewandowski in Bukarest beim 3:0 in der WM-Qualifikation gegen Rumänien in der 56. Minute mit einem Knallkörper, der in unmittelbarer Nähe des Bayern-Torjägers explodierte, beworfen worden. Nach kurzer Behandlung konnte der Ex-Dortmunder allerdings weiterspielen und erzielte noch die Tore zum 2:0 und 3:0 für die polnische Auswahl.

Der FC Bayern und der BVB dürften die vorzeitige Heimkehr ihrer Spieler begrüßen. Am kommenden Samstag (18.30 Uhr/Sky) kommt es zum Bundesliga-Schlagerspiel zwischen dem Vizemeister BVB und dem Tabellenführer FC Bayern im Dortmunder Signal Iduna Park.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Robert Lewandowski kehrt vorzeitig zum FC Bayern München zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.