| 21.16 Uhr

WM-Qualifikation
Stielike verliert erstes WM-Qualispiel mit Südkorea

WM-Qualifikation: Stielike verliert erstes WM-Qualispiel mit Südkorea
FOTO: dpa, at sam
Teheran/Doha. Trainer Uli Stielike hat mit Südkoreas Fußball-Nationalmannschaft sein erstes Spiel in der laufenden Qualifikationsrunde für die WM 2018 verloren. Nach zwei Siegen und einem Remis musste sich der WM-Co-Gastgeber von 2002 am Dienstag im Iran mit 0:1 (0:1) geschlagen geben.

Dank des Treffers von Sardar Azmoun in der 25. Minute übernahmen die Iraner mit nunmehr zehn Punkten die Tabellenführung in der Asien-Gruppe 1 vor Usbekistan (9), das China zum Auftakt der 4. Runde mit 2:0 (0:0) geschlagen hatte.

Nach der dritten Niederlage haben die Chinesen kaum noch Chancen auf die direkte WM-Qualifikation. Aus vier Partien holten sie nur einen Zähler. Trainer Gao Hongbo kündigte anschließend seinen Abschied an. "Ich denke, es ist Zeit zurückzutreten", sagte er.

Trotz der Niederlage verteidigte Südkorea mit sieben Punkten Tabellenplatz drei, weil Verfolger Syrien (4 Punkte) in Katar (3) mit 0:1 (0:1) verlor. Nach drei Niederlagen feierte der WM-Gastgeber von 2022 in Doha seinen ersten Sieg in der laufen WM-Qualifikation. Für die drei Zähler und großen Jubel sorgte Hasan Al-Haydos, der in der 37. Minute einen Foulelfmeter verwandelte.

Ärger gab es vor der Partie im Iran. Der Weltverband FIFA hatte das Spiel in Teheran am Todestag des dritten schiitischen Imams Hussein angesetzt und damit heftige Proteste ausgelöst. Hussein gilt in dem persischen Land als heilig, überall finden Trauerzeremonien statt, Partys oder Feiern sind tabu. Doch der Vorstoß des iranischen Fußballverbandes, das Spiel zu verlegen oder in Südkorea austragen zu lassen, lehnte die FIFA ab.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM-Qualifikation: Stielike verliert erstes WM-Qualispiel mit Südkorea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.