| 23.21 Uhr
Verband spricht Italiener Vertrauen aus
Trapattoni bleibt Trainer der Iren
Die legendärsten Fußball-Pressekonferenzen
Die legendärsten Fußball-Pressekonferenzen FOTO: dpa
Dublin. Trainer-Ikone Giovanni Trapattoni wird trotz der niderschmetternden 1:6-Schlappe gegen die deutsche -Nationalmannschaft in der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien weiter die irische Nationalelf betreuen. Der nationale Fußballverband FAI sprach dem 73-jährigen Italiener nach einer Sitzung am Mittwochabend das Vertrauen aus.

"Der Ausschuss bestätigt, dass Giovanni Trapattoni in der Verantwortung für die Nationalmannschaft bleibt. Auch wenn wir nach der Leistung und dem Ergebnis gegen Deutschland enttäuscht sind, glauben wir, dass die Qualifikation für Brasilien angesichts der derzeitigen Tabellensituation ein realistisches Ziel bleibt", hieß es in einem Statement.

Trapattoni, dessen Vertrag nach Ende der Qualifikation ausläuft, stand nach dem Debakel gegen die DFB-Auswahl massiv in der Kritik. Am Dienstag hatten die Iren durch den 4:1-Erfolg bei den Färöern etwas Wiedergutmachung betrieben. In der Tabelle der Gruppe C liegt Irland mit 6 Punkten aus drei Spielen auf dem dritten Rang hinter Deutschland (10) und Schweden (7).

Quelle: sid
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar